Freiwillige Selbsttestung im FÖZ

Ab 12.04.2021 testen wir freiwillig mit folgenden Tests: Klasse 1-4 NINGBO Lollipop Test und ab Klasse 5 SARS-CoV-2 Antigen Test der Firma Roche Diagnostik GmbH Deutschland. Die Tests werden vom TMBJS zur Verfügung gestellt.

Für eine freiwillige Testung wird im FÖZ ein Testraum organisiert, in dem alle Klassen, einschließlich Klassenlehrer*innen, nacheinander die Selbsttestung durchführen. Nach der Testung einer Klasse wird der Raum gelüftet, gereinigt und die Oberflächen desinfiziert. Die Schüler*innen legen ihren Test ab und sehen somit nicht das Ergebnis der anderen Schüler*innen. Sie verlassen den Raum vor einem Ergebnis. Bei einer positiven Testung werden sie in der Klasse informiert. Weitere Maßnahmen werden dann eingeleitet. Die gebrauchten Testmaterialien werden entsorgt. Es erfolgt eine Dokumentation der Testergebnisse.

Jeder kann positiv getestet werden! In unserer Schule gehen wir sensibel mit einem Testergebnis um.

Selbsttestungen finden am Montag und Mittwoch in der 1. Unterrichtsstunde statt.

Am 13.04.2021 haben wir mit einer freiwilligen Selbsttestung ab Klasse 5 begonnen. Frau Scharf-Hohl und Frau Umbreit begleiteten den Test mit Unterstützung von Frau Stabrey. Die Aufregung war sehr groß. Jede Schüler*in aber auch die Erwachsenen wollten nichts falsch machen und vor allem kein positives Testergebnis haben. Die Tests wurden gemeinschaftlich durchgeführt und alle Beteiligten konnten nach der Durchführung in die Klassen zurück.

Die Testflüssigkeit ist in einem Röhrchen, welches geöffnet werden muss. Da wackelt so manch Kinderhand. Deshalb hat uns Herr Küttner kleine Teströhrchenständer aus Holz gebaut. So geht es einfacher. Vielen DANK

Leider konnten wir die „Lollitests“ für die Klasse 1-4 in der letzten Woche nicht durchführen, da das Testmaterial nicht pünktlich zur Verfügung stand. Leider haben wir für die nächste Woche nicht ausreichend Testmaterial.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.