Betretung der Schule ab 12.04.2021

 

Nach § 40 ThürSARS-CoV-2-KiJuSSp-VO dürfen einrichtungsfremde Personen Schulen während der Betreuungs- und Unterrichtszeiten nur betreten:

  • zur Wahrnehmung der Personensorge,
  • soweit ihre Anwesenheit zur Aufrechterhaltung des Schulbetriebs notwendig ist,
  •  im Rahmen einer Aus-oder Fortbildung, soweit sie ein in der jeweiligen Ausbildungs- oder Studienordnung verpflichtend vorgegebenes mindestens zweiwöchiges Praktikum absolvieren müssen
  • um als Heilmittelerbringer Leistungen zu erbringen, die für den Schulbesuch der betroffenen Schüler unerlässlich sind. Die Umsetzung obliegt der Schulleitung.