Gesundheit macht Schule – Kneipp

 

„Glücklich der Mensch, der es versteht und sich bemüht, das Notwendige, Nützliche und Heilsame mehr und mehr sich anzueignen.“

 Sebastian Kneipp

Der Pfarrer und Therapeut Sebastian Kneipp (1821-1897) entwickelte Ende des 19.Jahrhunderts ein ganzheitliches Gesundheitskonzept um verschiedensten Krankheiten vorzubeugen bzw. diese zu behandeln. Dabei stellte er zum einen die heilsame Wirkung der Natur in den Mittelpunkt und hob zum anderen die engen Wechselwirkungen zwischen Körper, Geist und Seele eines Menschen hervor. Seiner Meinung nach sind es vor allem die 5 Elemente Wasser, Heilkräuter, ausgewogene Ernährung, Bewegung und Entspannung, die zu einer gesunden Lebensführung und Krankheitsprävention beintragen.

Über die Jahrzehnte hinweg fand die Kneipp´sche Lehre einer naturbewussten, ausgeglichenen Lebensführung immer mehr Anhänger. Sie wurde stetig weiterentwickelt sowie an den aktuellen wissenschaftlichen Kenntnisstand angepasst und ist heute von der Schulmedizin anerkannt.

Das Ziel der Heranführung an eine achtsame Lebenseinstellung gehört gegenwärtig mehr denn je zu einer der Schlüsselaufgaben innerhalb unserer Gesellschaft. Entsprechend lassen sich die 5 Säulen nach Kneipp problemlos an Inhalte und Anforderungen der Schulbildung anpassen:

  • Wasser: Kneipp´sche Wasseranwendungen und „Wasser-Treten“ zur Stärkung der Abwehrkräfte; Natur erleben,
  • Heilkräuter: Kräuter und ihre Wirkung kennenlernen, Kräuter pflanzen und hegen,
  • Ernährung: Was schmeckt gut und ist gesund? Wie kann man Gesundes zubereiten?
  • Bewegung: Spiel und Sport tut gut und fördert Wohlbefinden und Lernqualität,
  • Lebensordnung/Entspannung: Kinder-Yoga, Fantasiereisen und weitere Entspannungsverfahren helfen mit akuten Belastungen, Leistungsdruck, negativen Emotionen und Stress umzugehen, aber auch die Gefühle anderer wahrzunehmen und Konflikte zu bewältigen.

Chancen des Einbezugs dieses Konzepts in den Schulalltag bestehen nicht nur in der Vermittlung von Wissen und Erfahrungen dazu, was uns gesund macht und/oder gesund hält, sondern vor allem auch in der Stärkung der Persönlichkeit der Heranwachsenden.

Im neuen Förderzentrum steht allen Klassen ein „Kneipp-Raum“ mit Wasserwannen und viel Platz zum Lernen und Entspannen zur Verfügung.

Advertisements