Verfügung Stadt Weimar

Aktuelle Informationen

https://stadt.weimar.de/aktuell/coronavirus/

Allgemeine Verfügung

14. Allgemeinverfügung der Stadt Weimar

Mit einer weiteren Allgemeinverfügung setzt die Stadt Weimar weitere Eindämmungsmaßnahmen im Zuge der Corona-Pandemie in Kraft. Damit wird die 13. Allgemeinverfügung der Stadt Weimar abgelöst. Die Sonderregelungen der Stadt Weimar zur Maskenpflicht, z.B. in allen medizinischen Einrichtungen, bleibt bestehen. Zusätzlich wird die Maskenpflicht auch für Kundinnen und Kunden z.B. auf Wochenmärkten und an Verkaufsständen Pflicht (Punkt 3), um das Verkaufspersonal zu schützen. Außerdem werden nichtöffentliche Veranstaltungen, Zusammenkünfte, private Feiern usw. reglementiert (Punkt 6).

Die 14. Allgemeinverfügung wurde durch weitere Allgemeinverfügungen (14. a., 14. b.) verlängert und ergänzt.

Mit der Allgemeinverfügung 14. b. verstärkt die Stadt Weimar den Infektionsschutz in Einrichtungen für Menschen mit Behinderung, in stationären Einrichtungen der Pflege, mobilen Pflegeeinrichtungen sowie sonstigen Altenheimen und Seniorenresidenzen. Danach darf jede Bewohnerin bzw. jeder Bewohner nur noch von einer Person pro Tag besucht werden. Diese hat nur mit einem negativen Corona-Schnelltestergebnis Zutritt. Die Schnelltests erfolgen unmittelbar vor Zutritt an Ort und Stelle. Außerdem muss während des Besuches eine FFP2-Maske getragen werden.

Falls der Freistaat Thüringen über diese städtischen Regelungen hinausgehende schärfere Regelungen festlegt, gelten diese Regelungen des Freistaates Thüringen.

SIEHE Link: 

https://stadt.weimar.de/aktuell/coronavirus/allgemeinverfügungen/